Keine Erklärung unserer Krankheitsbilder ersetzt einen Besuch bei einem Fachtierarzt



Hundekrankheiten - Darmparasiten

Parasiten, vor allem Darmparasiten wie Spulwürmer, Bandwürmer, Hakenwürmer, Peitschenwürmer oder Coccidien entziehen dem Hund die lebensnotwendige Nahrung.

Weitere Schädigungen der Wirtstiere können durch Blutsaugen (Anämie), Durchfall, Befall der Gallengänge mit anschließender Gelbsucht, Darmschleimhautreizung und sogar in extrem schlimmen Fällen zu einem durchstoßen der Darmwand (welche durchaus zu Bauchfellentzündung führen), entstehen.

Wenn diese Parasiten nicht entdeckt und behandelt werden, können sie in extremen Fällen (leichter Befall ist meist nicht durch Krankheitsbilder erkennbar!) zu schweren Schädigungen und im schlimmsten Fall, meist beim jungen Hund, zum Tode führen.

Erkennbar sind die Darmparasiten bei einer regelmäßigen Durchsuchung des Hundekots, und einem erkennen der darin enthaltenen ausgeschiedenen Würmer oder Wurmeier, oder durch eine (vor allem bei den Coccidien) notwendigen mikroskopischen Untersuchung.

Jede Parasitenart ist unterschiedlich zu behandeln.